Stirnlift (Stirnstraffung) und Augenbrauenlift München

 

Dr. med. Barbara Kernt

Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie

über 16 Jahre Erfahrung in der Plastischen Chirurgie

zahlreich durchgeführte Stirnlifts

moderne Behandlungsmethoden durch ständige Fortbildung

Dr. med. Barbara Kernt - Plastische Chirurgie München

Empfehlungen und Mitgliedschaften


Fakten zum Stirnlift

OP-Dauer:ca. 3 - 4 Stunden
Anästhesie:örtliche Betäubung mit Dämmerschlaf oder Vollnarkose
Aufenthalt:ambulant / 1 Nacht
Fädenziehen:nach 10 - 14 Tagen
Nachbehandlung:leichter Schutzverband für 1 Tag
Gesellschaftsfähig:nach 7 - 10 Tagen
Sport:nach 2 - 3 Wochen
Kosten:ab 2500,- bis 3500,- Euro

Durch unsere Mimik verraten wir viel über unser Wohlbefinden - bewusst oder unbewusst. Unsere Gesichtsmuskulatur und Haut sind in ständiger Bewegung. In jungen Jahren hinterlässt dies kaum Spuren, weil die Haut noch sehr flexibel ist. Mit zunehmendem Alter jedoch, verliert die Haut deutlich an Spannkraft. Es können tiefe Mimikfalten entstehen, Querfalten auf der Stirn, absackende Augenbrauen und Krähenfüße.

Diese veränderten Hautstrukturen können zu einem müden, abgespannten oder sogar zu einem traurigen Gesichtsausdruck führen.

Lassen Sie sich in unserer Praxisklinik in München Ihre Stirn straffen, Ihre Augenbrauen liften und Sie werden sich nicht nur um Jahre jünger fühlen, sondern auch so aussehen.

Ein Stirnlift ist ein Teil-Facelift: Hierbei wird nur die obere Gesichtspartie verändert/gestrafft und behandelt. Dieses Verfahren ermöglicht das Anheben abgesunkener Augenbrauen und die Korrektur ausgeprägter Stirnfalten. Dadurch wird ein Verjüngungseffekt bewirkt, der etwa 5-10 Jahre anhält.

Diese Technik der Stirnstraffung garantiert durch minimale Schnitte im Haaransatz eine deutliche Verringerung von Schwellungen. Die Operationsdauer in unserer Praxisklinik München beträgt ca. 60 Minuten und kann in örtlicher Betäubung, im Dämmerschlaf oder in Vollnarkose durchgeführt werden.

Die postoperative Heilungsphase des Stirnlifts/Augenbrauenlifts beträgt lediglich eine Woche, nach der die Fäden entfernt werden und die Gesellschaftsfähigkeit nur noch geringfügig beeinträchtigt ist. Sportliche Aktivitäten sind bereits nach 3 Wochen wieder möglich.

 

Warum wir?
Ihre Vorteile einer Behandlung bei Dr. Barbara Kernt

Team der Praxisklinik Grünwald


hohe fachliche sowie menschliche Kompetenz

laufende Überprüfung der Hygiene- und Qualitätsstandards

möglichst narbensparende Techniken

individuelle Behandlungsplanung und präzise Durchführung

 

 

Video zum Stirnlift von Frau Dr. Kernt


Video zum Stirnlift in München - Dr. Barbara Kernt

Häufig gestellte Fragen zum Stirnlift

Wann ist ein Stirnlifting sinnvoll?

Ein Stirnlifting ist dann sinnvoll, wenn die Haut an der Stirn erschlafft ist und bereits etwas nach unten tritt. Die Oberlider können dann aufgrund der zu schweren Haut nach unten sacken, was ein müdes und gealtertes Erscheinungsbild zur Folge hat.

Wie läuft ein Stirnlifting in München ab?

Ein Stirnlifting ist ein operatives Verfahren mit einer Narbe am Haaransatz. Über einen Hautschnitt kann man sich einen Überblick über die inneren Strukturen verschaffen und das notwendige Gewebe entnehmen. Es können außerdem bestimmte Muskelgruppen durchtrennt werden, so dass nie wieder eine Zornesfalte entsteht. Die Gesichtshaut wird dann nach oben gezogen, überschüssige Haut wird entfernt und die Wundränder werden mit dünnen Fäden miteinander vernäht.

Ist ein Stirnlifting schmerzhaft?

Die Schmerzen nach einem Stirnlifting sind nicht zu vernachlässigen und dauern etwa 3 - 5 Tage an. Mit den gängigen Schmerzmedikamenten lassen sich diese Schmerzen gut regulieren.

Mit welchen Ergebnissen ist nach dem Stirnlifting zu rechnen?

Nach dem Stirnlifting in unserer Praxisklinik München ist mit einer jugendlichen Stirn zu rechnen, die ein Leben lang hält. Die Ergebnisse bringen eine glatte Stirn mit offenen Augen hervor.

Ist die Stirn nach dem Stirnlifting komplett faltenfrei?

Lähmt man zusätzlich zum Stirnlifting während der Operation den musculus frontalis, wird der Patient nach dem Stirnlifting eine faltenfreie Stirn bekommen.

Kann die Zornesfalte bei einem Stirnlifting entfernt werden?

Trennt man bestimmte Muskelgruppen, die für die Mimik verantwortlich sind, wird nie mehr eine Zornesfalte auftreten.

Wo verlaufen die Narben nach einem Stirnlifting?

Die feinen Narben nach einem Stirnlifting verlaufen direkt an der Haargrenze. An diesem Übergang zwischen Haut und behaartem Kopfbereich werden die Narben später nicht mehr sichtbar sein.

Wie läuft die Nachsorge bei einem Stirnlifting ab?

Nach einem Stirnlifting benötigen Patienten keinen bestimmten Verband, sondern man sollte sich lediglich zwei Wochen körperlich schonen.

Wie oft kann ein Stirnlifting wiederholt werden?

Ein Stirnlifting lässt sich bis zu dreimal wiederholen.

Wann ist man nach einem Stirnlifting wieder voll gesellschaftsfähig?

Der Patient ist etwa 2 Wochen nach dem Stirnlifting wieder voll gesellschaftsfähig.

Was kostet ein Stirnlifting in München?

Bei einem Stirnlifting in München ist mit Kosten ab 6.000 Euro zu rechnen.

Methoden des Stirnliftings


Bei einem Stirnlifting unterscheidet man zwischen zwei Behandlungsmethoden. Zum Einen gibt es das endoskopische Stirnlifting, bei welchem wir mittels der sogenannten Schlüssellochtechnik vorgehen. Hierbei wird der Zugang im Haarbereich an den Schläfen gesetzt. Dies hat den Vorteil, dass nach dem operativen Eingriff nur noch sehr feine Narben zu sehen sind und die Heilungsphase deutlich kürzer ist. Mit dem endoskopischen Stirnlifting ist es möglich, Falten im Bereich der Stirn, vor allem die Zornesfalte, zu mindern. Außerdem werden bei dieser Technik die Augenbrauen leicht angehoben, um letztendlich ein geglättetes und jugendliches Hautbild mit einem wachen Blick zu erzielen. Die Erhaltung der Natürlichkeit steht bei uns dabei an oberster Stelle. Das endoskopische Stirnlifting findet in unserer Praxisklinik in Grünwald bei München unter örtlicher Betäubung statt.

Eine weitere Methode ist das klassische Stirnlifting, das meist bei einem bereits fortgeschrittenen Alterungsprozess, wie tiefen Stirnfalten sowie einer Hauterschlaffung im Gesicht, angewendet wird. Durch kleine Hautschnitte im Bereich zwischen Haaransatz und Haut wird die Stirn gestrafft ohne dabei sichtbare Narben zu hinterlassen. Auch bei dieser Behandlungstechnik ist uns die Erhaltung der Natürlichkeit besonders wichtig. Das klassische Stirnlifting erfolgt in unserer Praxisklinik in Grünwald unter Vollnarkose oder im Dämmerschlaf und erfordert einen stationären Aufenthalt von einem Tag.

Ablauf eines Stirnliftings


In einem persönlichen Beratungstermin klären wir Sie zunächst über die Möglichkeiten und Risiken eines Stirnliftings auf. Außerdem besprechen wir mit Ihnen, ob sich diese Behandlungsmethode in Ihrem individuellen Fall eignet, um das von Ihnen gewünschte Ergebnis zu erzielen.

Am OP-Tag, den wir zuvor ebenfalls in Ihrem Beratungsgespräch vereinbart haben, kommen Sie schließlich zu uns in die Praxisklinik in Grünwald bei München. Zusammen gehen wir den Ablauf des Stirnliftings durch und leiten im Anschluss die Narkose ein. Die Behandlung ist im Dämmerschlaf, unter lokaler Betäubung oder in Vollnarkose durchführbar. Ein Stirnlifting dauert in unserer Praxisklinik, abhängig vom Umfang, circa zwei bis drei Stunden. Um die Haut an der Stirn zu straffen, setzen wir an der Kopfhaut am Haaransatz kleinste Schnitte, welche anschließend präzise vernäht werden. Um die Wunden zu schützen, legen wir Ihnen einen Schutzverband an, den Sie jedoch nur einen Tag tragen müssen. An der Kopfhaut verheilen die Wunden oft schnell, sodass Sie in der Regel bereits am zweiten Tag nach der Operation bereits wieder duschen können. Ob wir den Eingriff bei Ihnen ambulant oder mit stationärem Aufenthalt von einer Nacht durchführen, besprechen wir mit Ihnen in einem persönlichen Beratungstermin vor dem Eingriff. Nach einer Woche sind die Wunden meist bereits komplett verheilt, sodass die Fäden letztendlich entfernt werden können.

Nachsorge eines Stirnliftings


Nach einem Stirnlifting ist es wichtig, dass Sie sich körperlich zunächst schonen. Schwellungen können durch eine Kühlung der Stirn sowie einer Hochlagerung des Kopfes weitgehend gemindert werden. Am Tag nach der OP kann der Schutzverband bereits wieder entfernt werden. Da die Narben an der Kopfhaut oft besonders schnell verheilen, ist es in der Regel bereits am darauffolgenden Tag wieder möglich, normal zu duschen. Um die Wundheilung nicht zu beeinträchtigen, sollten Sie für etwa drei Wochen auf direkte Sonneneinstrahlung oder Solariumbesuche verzichten. Außerdem sollten Sie in dieser Zeit auch sportliche Aktivitäten meiden.

Kontaktieren Sie uns


Kontakt

Dr. med. Barbara Kernt
Plastisch-Ästhetische Operationen

Praxisklinik Grünwald
Marktplatz 11 A
82031 Grünwald

Öffnungszeiten:

Mo., Di. und Do.
9.00 - 18.00 Uhr

Mi. und Fr.
9.00 - 13.00 Uhr