Oberarmstraffung München

 

Dr. med. Barbara Kernt

Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie

zahlreich durchgeführte Oberarmstraffungen

mehr als 16 Jahre Erfahrung als plastisch-ästhetische Chirurgin

laufende Fortbildung und Weiterentwicklung der Techniken

Dr. med. Barbara Kernt - Plastische Chirurgie München

Empfehlungen und Mitgliedschaften


Fakten zur Oberarmstraffung

Dauer:ca. 2 - 3 Stunden
Betäubung:örtliche Betäubung mit Dämmerschlaf, ggf. Vollnarkose
Aufenthalt:ambulant, bei Vollnarkose 1 Nacht
Fädenziehen:nach 14 Tagen
Nachbehandlung:Kompressionsärmling für 4 Wochen
Gesellschaftsfähig:nach ca. 2 Tagen
Sport:nach 4 Wochen
Kosten:ab 3000,- Euro

Bei der Oberarmstraffung in München wird ein größeres Hautareal im inneren Oberarmbereich entfernt. Diese Technik führt zu einer strafferen Formgebung sowie zu einer Reduzierung der Fältelung im gesamten Armbereich. Differenzierte innere Straffungstechniken werden je nach Befund individuell angewendet. Die Ergebnisse nach der Abheilungsphase sind sehr überzeugend.

Oberarmstraffungen können in unserer Praxis in München je nach Ausmaß in örtlicher Betäubung oder in Vollnarkose in unseren eigenen OP-Räumen durchgeführt werden. Eventuell ist ein 1-tägiger Klinikaufenthalt notwendig.

Die Einzelheiten sowie die diversen Vorgehensweisen einer Oberarmstraffung werden in einem persönlichen Beratungsgespräch in unserer Praxisklinik in München erläutert und auf Ihre individuellen Wünsche abgestimmt.

Die Abheilphase beträgt 8 - 10 Tage. Die postoperativen Maßnahmen umfassen körperliche Ruhe und die Kühlung in den ersten Tagen.

 

Warum wir?
Ihre Vorteile einer Behandlung bei Dr. Barbara Kernt

Team der Praxisklinik Grünwald


individuell angepasste Behandlung und persönliche Beratung

möglichst narbensparende Techniken

höchste Hygiene- und Qualitätsstandards

 

 

Häufig gestellte Fragen zur Oberarmstraffung

Wer ist für eine Oberarmstraffung geeignet?

Die Oberarmstraffung eignet sich für jeden, der sich an erschlaffter Haut an den Oberarmen stört. Nach starkem Gewichtsverlust bildet sich oft überschüssige Haut an den Oberarmen, welche mittels einer Oberarmstraffung optimal entfernt werden kann. Auch der natürliche Alterungsprozess oder die Genetik können zu erschlafften Oberarmen führen, welche durch eine Straffung der Oberarme optimal behandelt werden können. Welche Behandlungstechnik sich dabei für Sie am besten eignet, besprechen wir mit Ihnen ausführlich in einem persönlichen Beratungsgespräch in unserer Praxisklinik in Grünwald.

Was sollte man vor einer Oberarmstraffung beachten?

Vor einer Oberarmstraffung dürfen Sie 14 Tage lang keine gerinnungshemmenden oder blutverdünnenden Medikamente, wie beispielsweise Aspirin, einnehmen. Sollten Sie auf die Einnahme bestimmter Medikamente angewiesen sein, so bitten wir Sie, dies in Ihrem persönlichen Beratungstermin anzusprechen, sodass wir gemeinsam eine Lösungen finden können.

Wie verläuft eine Oberarmstraffung?

In einem umfassenden Beratungsgespräch klären wir Sie zunächst über die Möglichkeiten, den Ablauf, die Nachsorge und mögliche Risiken einer Oberarmstraffung auf. Anschließend erstellen wir gemeinsam mit Ihnen einen individuell auf Sie abgestimmten Behandlungsplan.

Der Eingriff erfolgt in unserer Praxisklinik in Grünwald ambulant oder bei Vollnarkose stationär. Vor der OP zeichnet Frau Dr. Kernt die Schnittführung auf Ihrer Haut präzise vor, bei der besonders auf einen narbenarmen Verlauf geachtet wird. Nach Einleitung der Narkose wird schließlich das überschüssige Gewebe entfernt. Die Oberarmstraffung kann außerdem für ein ganzheitliches Ergebnis mit einer Fettabsaugung kombiniert werden. Hierfür reichern wir das Gewebe vorerst mit einer Flüssigkeit an, sodass sich das Fett schließlich leichter von den Strukturen entfernen lässt.

Nach der OP werden die Wunden vernäht und mittels eines Verbands geschützt. Die Risiken bei einer Oberarmstraffung fallen hinsichtlich Komplikationen und Verletzungen sehr gering aus, da nur die oberste Schicht der Haut entfernt wird. Nach dem Eingriff kommt es oft zu leichten Schwellungen sowie zu einem Spannungsgefühl. Diese Symptome verschwinden jedoch in der Regel nach einer gewissen Zeit wieder vollkommen von selbst.

Ist das Ergebnis einer Oberarmstraffung dauerhaft?

Ja, das Ergebnis einer Oberarmstraffung in unserer Praxisklinik in Grünwald ist dauerhaft und hält im Optimalfall ein Leben lang. Unsere Patientinnen und Patienten sollten nach einer Oberarmstraffung jedoch auf eine gesunde Ernährung und Lebensweise achten, um eine wiederholte Gewichtszunahme zu verhindern. Zudem können wir eine Neubildung von Hautüberschüssen, bedingt durch den natürlichen Alterungsprozess, nicht ausschließen. Eine Wiederholung der Oberarmstraffung ist nach unseren Erfahrungen jedoch meist nicht erforderlich.

Was sollte man nach einer Oberarmstraffung beachten?

Nach einer Oberarmstraffung müssen Sie für etwa vier Wochen einen sogenannten Kompressionsärmel tragen, der den Heilungsprozess unterstützt und auftretende Schwellungen mindert. Um die Heilungsphase nicht negativ zu beeinflussen, sollten Sie bitte circa vier Wochen lang auf Sport verzichten. Die Fäden werden nach etwa zwei Wochen gezogen. Auftretende Spannungsgefühle oder Schwellungen verschwinden in der Regel nach einigen Tagen wieder vollständig von selbst. Nach dem Eingriff klärt Sie Frau Dr. Kernt jedoch nochmals ausführlich über die Zeit nach der Oberarmstraffung auf.

Sollte man bei einer Oberarmstraffung mit sichtbaren Narben rechnen?

In unserer Praxisklinik in Grünwald achten wir besonders auf einen narbensparenden Schnittverlauf und eine möglichst schonende Behandlung. Die Schnitte verlaufen meist an der Innen- sowie an der Rückseite der Oberarme, da diese dort weniger stark auffallen. Mit der Zeit und durch ausreichend Narbenpflege verblassen die Narben in der Regel schließlich zu sehr hellen Linien.

Welche Risiken bringt eine Oberarmstraffung mit sich?

Bei einer Oberarmstraffung handelt es sich generell um einen sehr risikoarmen Eingriff. Schäden an Muskeln, Nerven und tieferen Strukturen sind in der Regel auszuschließen, da wir bei diesem operativen Eingriff kein tiefes Gewebe entfernen. Da es sich bei einer Oberarmstraffung jedoch um einen chirurgischen Eingriff handelt, bestehen die allgemeinen OP-Risiken. In seltenen Fällen kann es zum Beispiel zu Nachblutungen, Infektionen sowie zu Wundheilungsstörungen kommen. In unserer Praxisklinik achten wir jedoch bei jedem Eingriff auf höchste Hygienestandards, sodass wir Ihnen ein Höchstmaß an Sicherheit garantieren können. In einem persönlichen Beratungsgespräch klären wir Sie jedoch ausführlichst über alle möglichen Risiken einer Oberarmstraffung auf.

Wann ist man nach einer Oberarmstraffung wieder gesellschaftsfähig und kann Sport machen?

Nach der Oberarmstraffung sollten Sie sich circa ein bis zwei Wochen schonen, um den Heilungsprozess nicht negativ zu beeinflussen. Für etwa vier Wochen müssen Sie einen Kompressionsärmel tragen. Gesellschaftsfähig sind Sie jedoch bereits nach zwei bis drei Tagen wieder. Sport sollten Sie erst nach mindestens vier Wochen wieder mit Vorsicht aufnehmen. In einem persönlichen Gespräch klären wir Sie nochmals ausführlichst über die Zeit nach der Oberarmstraffung auf.

Kann eine Oberarmstraffung wiederholt werden?

Ja, eine Oberarmstraffung kann wiederholt werden, jedoch ist dies in der Regel nicht erforderlich. In unserer Praxisklinik in Grünwald erzielen wir dauerhafte Resultate.

Ablauf einer Oberarmstraffung


In einem ausführlichen Beratungstermin besprechen wir zunächst die Möglichkeiten, die Vorteile sowie die Risiken einer Oberarmstraffung in unserer Praxisklinik in Grünwald bei München. Anschließend erstellt Frau Dr. Kernt anhand Ihrer individuellen Gegebenheiten einen Behandlungsplan, um letztendlich ein schönes und natürlich wirkendes Behandlungsresultat mit kaum sichtbaren Narben zu erzielen. Dabei wird der Schnittverlauf für die Oberarmstraffung sowie die Menge an zu entfernendem Gewebe präzise festgelegt. 

Der Eingriff dauert in in etwa zwei bis drei Stunden und wird in der Regel unter Vollnarkose durchgeführt. Im Anschluss ist es notwendig eine Nacht stationär in unserer Praxisklinik in Grünwald zu bleiben. Bevor Frau Dr. Kernt mit der Oberarmstraffung beginnt, zeichnet sie den für die OP erforderlichen Schnittverlauf an. Mittels eines Längsschnitts an der Oberarminnenseite wird die überschüssige Haut entfernt. Liegt nur ein geringer Hautüberschuss vor, so reicht bereits ein sehr kurzer Schnitt, welcher in der Achselhöhle platziert wird. Die Oberarmstraffung kann außerdem mit einer Fettabsaugung kombiniert werden, um störende Fettdepots gleichzeitig zu entfernen. Die Wunden werden letztendlich von Frau Dr. Kernt wieder mit einer speziellen Technik verschlossen. Die Fäden werden nach etwa 14 Tagen gezogen.

Nachsorge einer Armstraffung


Nach dem Eingriff legt Frau Dr. Kernt einen Verband im Bereich der Wunden an. Für vier Wochen müssen Sie zudem einen Kompressionsärmel tragen, welcher den Heilungsprozess unterstützt und Schwellungen entgegenwirkt. Außerdem sollten Sie circa ein bis zwei Wochen schwere körperliche Aktivitäten vermeiden und etwa vier Wochen lang auf Sport verzichten. Nach der Oberarmstraffung kann es vorerst zu einem Spannungsgefühl im Armbereich kommen, welches jedoch in der Regel nach einigen Tagen wieder von selbst verschwindet. Das Gleiche gilt für auftretende Schwellungen.

Kontaktieren Sie uns


Kontakt

Dr. med. Barbara Kernt
Plastisch-Ästhetische Operationen

Praxisklinik Grünwald
Marktplatz 11 A
82031 Grünwald

Öffnungszeiten:

Mo., Di. und Do.
9.00 - 18.00 Uhr

Mi. und Fr.
9.00 - 13.00 Uhr